Großes Format, praktische Handhabung

Bauen im System mit „KLBQUADRO“-Planelementen

Dank der Flachverzahnung an der Stirnfläche können „KLBQUADRO“-Planelemente mit Hilfe eines Minikrans schnell und einfach versetzt werden (Foto: KLB-Klimaleichtblock GmbH).

„KLBQUADRO“-Planelemente lassen sich schnell, sicher sowie wirtschaftlich verarbeiten und sind in den Formaten 16 bis 32 DF erhältlich (Foto: KLB-Klimaleichtblock GmbH).

Effizientes Arbeiten beginnt bereits beim Arbeitsplatz: Mit der Lagerung aller benötigten Materialien in der Nähe lassen sich unnötige Arbeitswege vermeiden und Arbeitsprozesse beschleunigen (Foto: KLB-Klimaleichtblock GmbH).

Mit dem Planelement „KLBQUADRO“ ist der Bau unterschiedlicher Wandkonstruktionen möglich (Foto: KLB-Klimaleichtblock GmbH).

Egal ob mehrgeschossige Wohnbauten oder Industrie- und Bürogebäude: Mit „KLBQUADRO“-Planelementen lassen sich statisch anspruchsvolle Bauten innerhalb kürzester Zeit errichten. Die großformatigen Blöcke kombinieren die Vorzüge des bewährten Wandbaustoffes Leichtbeton mit einem modernen Bausystem. Durch den Einsatz passender Versetzgeräte lassen sich bis zu zwei Blöcke auf einmal versetzen, so dass ein zügiger Aufbau aller gängigen Mauerwerks-Konstruktionen möglich wird. Die beidseitige Stoßfugenverzahnung sorgt dabei für ein passgenaues Mauerwerk. Auf diese Weise entstehen schnell, sicher und wirtschaftlich massive Objekte mit langer Lebensdauer und guten bauphysikalischen Eigenschaften.

Der aktuelle Wohnungsnotstand in deutschen Ballungsräumen zwingt Bauunternehmer dazu, Bauvorhaben noch schneller und effizienter voranzutreiben. Knappe Bauzeitpläne und geringere Finanzierungs-Budgets sind die Folge. Insbesondere bei der Realisierung größerer Wohn- und Wirtschaftsgebäude sind daher flexible Lösungen gefragt, die termingerechtes Bauen mit weniger Zeitaufwand ermöglichen. Hierzu bietet KLB Klimaleichtblock (Andernach) das Bausystem „KLBQUADRO“ an. Als Teil des KLB-Baukastens lassen sich die großformatigen Planelemente in idealer Weise mit dem übrigen KLB-Produktprogramm kombinieren. Zudem vereinen sie die positiven bauphysikalischen Eigenschaften des bewährten KLB-Plansteins mit moderner Mauerwerkstechnologie.

Schnell, sicher und wirtschaftlich arbeiten

Produktives Arbeiten beginnt mit der Einrichtung der Baustelle. Durch die Lagerung von Leichtbeton-Elementen und Mörtel im Arbeitsbereich des Versetzgerätes, lassen sich Arbeitswege verkürzen und -abläufe beschleunigen. Die Stirnflächen der Planelemente verfügen über eine Flachverzahnung, die sich positiv auf die Anschlussgewerke im Bereich von Fenstern, Türen und Laibungen auswirkt. Mit Hilfe der Versetzzange können Blöcke und Blockabschnitte schnell, leicht und wirtschaftlich versetzt oder umgestellt werden. Bereits vier KLBQUADRO-Leichtbeton-Planelemente (Zulassung Z-7.1-852) ergeben einen Quadratmeter Außenwand. Die Rationalisierung zahlt sich aus: Arbeitszeitrichtwerte von 0,38 Stunden für volles Mauerwerk sowie 0,42 Stunden pro Quadratmeter für gegliedertes Mauerwerk ermöglichen den zügigen Bau von LeichtbetonWänden mit einer Wanddicke von 11,5 bis 24 Zentimetern.

Für die Verarbeitung des KLBQUADRO werden lediglich zwei Personen benötigt. Eine Person zieht den Mörtel auf, versetzt bis zu zwei Steine auf einmal mit einem Minikran und richtet diese aus. Die zweite Person bedient das Versetzgerät und sorgt so für die benötigten Steine, Blockabschnitte und den Mörtel. „Aufgrund des geringen Personaleinsatzes lassen sich daher auch große Bauvorhaben innerhalb kürzester Zeit realisieren“, sagt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. „Damit eignet sich das KLBQUADRO-System besonders für kleine und mittelständische Bauunternehmen mit reduzierten Personalkapazitäten.“

Ausführung mit KLBQUADRO-Planelementen

Anders als bei Wandaufbauten mit einzelnen Leichtbeton-Mauersteinen, müssen KLBQUADRO-Planelemente nicht mehr zwingend längenbezogen geschnitten oder an Sollbruchstellen geteilt werden. Gleichhohe Elemente in den Zwischenlängen von 373 oder 247 Millimetern ergänzen die Planelemente und ermöglichen ein halbsteiniges Mauerwerk in 25 beziehungsweise 12,5 Zentimeter Schritten. Nichtrastermaße, Kimmschicht, Höhen- und Längenausgleich werden mit Mauerwerksergänzungen durch vorhandene, bauphysikalisch aufeinander abgestimmte Planblöcke oder Plansteine erstellt. Wandeinbindungen sind mittels Stupfstoßtechnik und Mauerverbinder sowie Flachanker zu erstellen.

Bauphysikalische Eigenschaften, die überzeugen

Mauerwerk aus KLBQUADRO-Planelementen entspricht den gleichen baulichen Standards wie konventionelles Leichtbeton-Mauerwerk. „Jedes Element weist im fertigen Aufbau sehr gute statische und schalltechnische Werte auf und ermöglicht dadurch den Bau verschiedener Wandkonstruktionen“, erklärt Krechting. Hierzu zählen sowohl Innenwände, einschalige zusatzgedämmte als auch zweischalige Wandkonstruktionen mit Tragschale, Kerndämmung und Verblendung. Das aus der Massekurve ermittelte Schalldämm-Maß (Rw) einer einschaligen zusatzgedämmten Außenwand (beidseitig verputzt, Putz pauschal mit 30 Kilogramm pro Quadratmeter berechnet) nach E DIN 4109 Teil 3 beträgt 63 Dezibel – und das bei einer Wanddicke von 24 Zentimetern. „Die hohe Leistungsfähigkeit in Bezug auf den Schallschutz macht sie besonders geeignet für den Bau von Mehrgeschosswohnungsbauten, die einen besonderen Schallschutz benötigen“. Die Planelemente sind in den Formaten 16 bis 32 DF erhältlich und bieten unseren Kunden damit ein hohes Maß an Flexibilität.

Weitere Informationen sowie die passende Broschüre zu „KLBQUADRO“-Planelementen erhalten Architekten, Fachplaner und Bauunternehmer direkt bei der KLB-Klimaleichtblock GmbH – per Fax (02632–2577770) oder per E-Mail (info@klb.de).


Bookmark and Share