Pressemitteilung

Gekommen, um zu bleiben

Talente finden und binden: German Windows-Personalkampagne trägt Früchte

In Zeiten des Fachkräftemangels und des sogenannten „War for Talents“ ist es für Unternehmen besonders wichtig, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Im Rahmen einer groß angelegten Personalkampagne machte Fensterhersteller German Windows (Südlohn-Oeding) daher seine eigenen Mitarbeiter zum Aushängeschild – und konnte auf diese Weise auch talentierte Nachwuchskräfte von sich überzeugen. Nach einem Jahr verstärkter Personalarbeit folgt nun die positive Bilanz: Das Münsterländer Familienunternehmen hat nicht nur 20 neue Mitarbeiter gefunden und eingestellt, sondern wurde kürzlich sogar für den bundesweiten „HR Excellence Award“ in Berlin nominiert.

Fachkräfte sind derzeit auch in der Baubranche gefragter denn je. Zum Jahresbeginn 2019 schätzten rund 81 Prozent der Unternehmen im Baugewerbe den Mangel an Fachpersonal als Risiko für die eigene wirtschaftliche Entwicklung ein. Um diesem Trend entgegenzuwirken ist es daher besonders wichtig, qualifizierte Mitarbeiter zu halten und gleichzeitig neue Talente für das Unternehmen zu gewinnen. Diesen Ansatz verfolgt auch der westfälische Fensterhersteller German Windows (Südlohn-Oeding) und investierte verstärkt in sein Employer Branding.

German Windows zeigt Gesicht

Um im „War for Talents“ zu überzeugen, setzt German Windows auf seine aktuellen Arbeitnehmer: So nutzt die Bildsprache der neuen Personalkampagne möglichst ungestellte Szenen aus dem Alltag vor Ort. Dahinter steckt die Absicht zu zeigen, was die Arbeit im Familienunternehmen besonders macht. Auf diese Weise werden die Mitarbeiter aktiv involviert und gleichzeitig als Multiplikatoren eingesetzt. Vor dem Hintergrund stellt das Unternehmen auch seine unterschiedlichen Geschäftsbereiche vor – von handwerklichen oder kaufmännischen Ausbildungen über die Tätigkeit in der Produktion bis hin zum Vertrieb. So erhalten Interessierte reale Einblicke in den Arbeitsalltag und das Miteinander vor Ort. „Wir schätzen unsere Mitarbeiter vor allem als Menschen. Dabei legen wir Wert auf Begeisterungsfähigkeit, Teamgeist sowie Persönlichkeit – Abschlüsse auf dem Papier sind eher Nebensache“, erläutert German Windows-Personalleiterin Denise Schiffer das neue Konzept. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Team Meuter - Die Profilschärfer (Gescher). Letztere begleitete schon den Umfirmierungsprozess von Athleticos zu German Windows im Jahr 2016.

Präsent sein, wo es (zukünftige) Mitarbeiter sind

Neben den üblichen Kanälen – wie etwa Stellenausschreibungen oder Karriereseiten im Internet – kommt auch den sozialen Netzwerken eine wichtige Rolle zu. Insbesondere auf Facebook und Instagram hat German Windows seine Präsenz ausgebaut. „Auf Instagram zeigen unsere Auszubildenen beispielsweise mit eigenen Ideen, was ihren beruflichen Alltag ausmacht“, schildert Schiffer. „Gerade bei jungen Bewerbern baut das Hemmungen ab. Man wirkt einfach nahbarer und genau das wollen wir sein.“ Unterstützend werden auf den jeweiligen Plattformen passende Anzeigen geschaltet. Und das zeigt Wirkung: „Zehn Minuten nachdem die Social Media-Anzeigen online waren, hatte ich bereits den ersten Bewerber am Telefon“, freut sich Schiffer.

Das Engagement im Bereich Employer Brandig hat noch einen weiteren wichtigen Vorteil: Bestandsmitarbeiter fühlen sich gewertschätzt und führen sich vor Augen, warum sie gerne bei German Windows arbeiten. Gleichzeitig verfügt die Kampagne auch über Strahlkraft nach außen. So wurde „German Windows zeigt Gesicht“ für den „HR Excellence Award“ in der Kategorie Employer Branding für kleine und mittlere Unternehmen nominiert. Das Personalentwicklungsinstitut Quadriga (Berlin) zeichnet hierbei gemeinsam mit dem Human Resources Manager Magazin (HRM) zukunftsweisende Kampagnen aus. „Für uns ist das eine tolle Bestätigung, dass wir mit unserer Personalarbeit auf dem richtigen Weg sind“, so Schiffer. Und dieser ist noch lange nicht am Ende: Die Zahl der Bewerbungen stieg sowohl bei bereits ausgebildeten Fachkräften als auch bei Nachwuchstalenten deutlich an. So konnte das Familienunternehmen seit dem Start der Kampagne im August 2019 bereits 20 neue Mitarbeiter für sich gewinnen.

 

Hintergrund:
Fensterbauer German Windows ist bereits seit über 35 Jahren eine feste Größe im deutschen Fenstermarkt. Vor der strategischen Umfirmierung im Jahr 2016 noch unter der Namen „Athleticos“  bekannt, arbeitet das von Manfred Frechen gegründete Familienunternehmen ausschließlich nach höchsten deutschen Qualitätsstandards. An sechs Standorten im gesamten Bundesgebiet beschäftigt German Windows mehr als 400 Mitarbeiter und produziert täglich bis zu 1.400 Fenstereinheiten. Durch Übernahme der Sachsenfenster GmbH & Co. KG und deren rund 50 Mitarbeiter am 1.6.2019 erweiterte das Unternehmen seine Kompetenzen gezielt um den Werkstoff Holz. Mit Fenstern und Türen aus Kunststoff, Aluminium und Holz im Portfolio gilt German Windows seitdem als Vollsortimenter.